Vita Gabriele Küfner

Die Regisseurin

g-kuefner

Gabriele Küffner 

geboren in Fürth, Studium in München und Erlangen, Ausbildungsschwerpunkte, Politisches Theater, Pantomime, Tanz, Tanztheater- und pädagogik und Sport.
Arbeitet seit 1980 mit verschiedenen Ensembles als Choreographin und Regisseurin.
Ihr Arbeitsspektrum reicht von historischen Tanzinszenierungen, Kindertheater, Inszenierungen großer Shows und Autorinnentätigkeit bis hin zum „klassischen“ Theaterrepertoire. Seit dem Wiedereinstieg 1999 in die Theaterarbeit unterschiedliche Inszenierungen.

 

Arbeiten der letzten Jahre:

2006: Arbeit am Libretto zu Veit, Schüler-Musical, Auftragsarbeit der Stadt Nürnberg
2007: Inszenierung „Veit“ Tafelhalle Nürnberg
2008: Lumpazivagabundus, Klosterhofspiele Langenzenn
2009: Faust, KH Langenzenn, Große Zorb-Show für das Glow Festival in Eindhoven, Niederlande. Canonicorum Augustinum, Szenischer Entwurf für das Klosterjubiläum Langenzenn.
2010: Kleine Zorb-Show für das ZDF, Drei Hans Sachs-Stücke für die Hans-Sachs-Spielgruppe, Langenzenn
2011: Neuinszenierung „Jedermann“ HS-Spielgruppe Langenzenn
2012: Brandner Kaspar und das ewig Leben
2013: Wiederaufnahme Brandner, Akrobatische Burleske für das Duo Die Madame und Mimikry, Hans Sachs-Stücke: Pelzwäsche, Neidhart, Teufelsbannen
2015: „Moral“ HS-Spielgruppe Langenzenn